fbpx
Reisemobil insel

6x eine Insel mit einem Wohnmobil besuchen

Lieben Sie das Inselgefühl, wenn Sie mit dem Wohnmobil unterwegs sind? Der Strand ist nie weit entfernt, um ein kühles Bad im Meer zu nehmen oder in den kälteren Monaten des Jahres einen schönen Spaziergang zu machen. Jede Insel hat ihren eigenen Charakter. Das dänische Samsø zum Beispiel ist als äußerst nachhaltige Insel bekannt, und Sizilien hat viele historische Sehenswürdigkeiten zu bieten. Diese sechs Inseln sind einen Besuch während Ihrer nächsten Wohnmobilreise wert!

Texel, die Niederlande

Die niederländische Insel Texel ist das perfekte Wohnmobilziel für Outdoor-Fans. Hier können Sie endlose Strandspaziergänge und Radtouren unternehmen, die Seehunde am Ecomare bewundern und Wattwanderungen unternehmen. Letzteres ist bei verschiedenen Organisationen möglich.

Bei Ihrem Spaziergang sollten Sie unbedingt den malerischen roten Leuchtturm besuchen. Sie können auch eines der nördlichsten Weingüter der Niederlande, Wijngaard de Kroon, besuchen. Hier können Sie die köstlichsten Weine kaufen und verkosten.

Beachcombing ist sicherlich typisch für eine Insel, die viel Strand hat. Im Schifffahrts- und Strandräubermuseum Flora erfahren Sie alles über das Leben eines Strandräubers. Hier finden Sie auch eine Sammlung der außergewöhnlichsten Fundstücke. Ein Besuch auf einer Schaffarm, wo man alles über die Arbeit und die Tiere erfährt, ist ein Muss. Sie können auch die Lämmer streicheln.

Mit dem Wohnmobil können Sie Texel mit der Fähre von Den Helder aus erreichen. Auf Texel angekommen, können Sie auf dem Stellplatz 't Woutershok übernachten.

Wenn Sie auf der Suche nach weiteren Naturschönheiten in den Niederlanden sind, die Sie auf Ihrer Reise mit dem Wohnmobil besuchen möchten, sind diese Naturschutzgebiete sehr zu empfehlen. Vom Stellplatz aus sind Sie im Handumdrehen auf dem Wander- oder Radweg.
Insel womo Reise
- Der Leuchtturm von Texel ist ein schöner Zwischenstopp auf Ihrer Wanderung über die Insel. 

Ile d'Oléron, Frankreich

Die französische Île d'Oléron ist ideal für eine aktive Wohnmobilreise. Einer der berühmtesten Orte auf der Insel sind die Cabanes des Créateurs. Das sind bunte Holzhäuser, in denen Sie handgefertigte Souvenirs kaufen können, die von lokalen Künstlern hergestellt wurden. Dies waren früher Fischerhütten. Der Leuchtturm der Insel, Phare de Chassiron, ist ebenfalls einen Besuch wert. Sie können den Leuchtturm besteigen und in dem dortigen Museum alles über die Fischerei auf der Insel erfahren. Außerdem sind die Salzwiesen ein Muss. Hier können Sie regelmäßig einen Salzbauern bei der Arbeit beobachten. Bei einem Spaziergang oder einer Fahrradtour auf der Insel können Sie die verschiedenen Sehenswürdigkeiten leicht besichtigen. Vergessen Sie bei Ihrem Besuch auf der Insel nicht, die köstlichsten Austern zu probieren, denn die Île d'Oléron ist für ihre Austernzucht bekannt!

Auf der Île d'Oléron gibt es mehrere Wohnmobilstellplätze, darunter den Wohnmobilstellplatz Le Moulin des Sables. Sie erreichen die Insel über die D26 bei Bourcefranc-le-Chapus.
Insel Wohnmobil Reise
- Die Île d'Oléron ist der ideale Ort, um während Ihrer Wohnmobilreise Austern zu essen!  

Sizilien, Italien

Die italienische Insel Sizilien ist voll von schönen Orten. Es gibt zahlreiche historische Stätten aus griechischer Zeit zu bewundern. In Agrigento finden Sie zum Beispiel die Tempel von Valle dei Templi, eine der wichtigsten Ausgrabungen Siziliens, und in Taormina das Teatro Greco-Romano. Dieses Theater bot früher 10.000 Zuschauern Platz.

Neben der Geschichte finden Sie hier auch wunderschöne Natur. Der Ätna ist das berühmteste Beispiel dafür. Sie können den Vulkan während einer etwa 4-stündigen Wanderung besteigen. Er ist einer der aktivsten Vulkane der Welt, so dass ein Besuch wegen der Ausbruchsgefahr nicht immer möglich ist. Eine lustige Tatsache über die Insel: Im Altgriechischen wurde sie Trinakria genannt, was so viel bedeutet wie "die Insel mit den drei Spitzen". Dies deutet auf die dreieckige Form der Insel hin.

Sie können die Fähre nach Sizilien von den Orten Neapel, Salerno, Genua und Civitavecchia nehmen. Auf Sizilien gibt es zahlreiche Wohnmobilstellplätze, unter anderem in Palermo bei Green Car Palermo.
Insel Wohnmobil Reise
- Auf Sizilien können Sie zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten bewundern. 

Samsø, Dänemark

Samsø ist eine schöne Insel für einen Wohnmobilurlaub, aber das ist nicht das Einzige, wofür sie berühmt ist: Sie ist die größte CO2-neutrale Gemeinde der Welt. So verfügt jedes Haus über eine Wärmepumpe und die Insel erzeugt ihre eigene Energie. Neben dem Tourismus bezieht die Insel ihr Einkommen aus der Lieferung von Ökostrom.

Wenn Sie alles über dieses nachhaltige Leben erfahren möchten, können Sie die Energieakademie von Samsø besuchen. Sie müssen jedoch vor Ihrem Besuch einen Termin vereinbaren. Die Insel ist auch als gutes Wandergebiet bekannt. Es gibt mehrere Wälder, in denen Sie spazieren gehen können. Außerdem sind die Strände für einen Spaziergang mit Blick auf die grünen Dünen zu empfehlen. Außerdem gibt es auf der Insel viele markierte Radwege mit unterschiedlichen Entfernungen und Schwierigkeitsgraden.

Von Hou in Jütland aus gibt es eine Fähre nach Samsø. Sie können in Ihrem Wohnmobil auf dem Samsø Camping & Feriecenter übernachten.

Entdecken Sie noch mehr schöne Orte in Dänemark mit der Margrietroute. Auf 3700 Kilometern werden Sie die schönsten Orte des Landes entdecken, darunter Aarhus und Schloss Kronborg. Lesen Sie hier alles über die Highlights der Wohnmobiltour.
Insel Wohnmobil Reise
- Die Strände von Samsø eignen sich hervorragend zum Wandern. 

Mallorca, Spanien

Auf Mallorca kommen Liebhaber von Sonne, Meer und Strand voll auf ihre Kosten. Es gibt zahlreiche Strände, an denen man einen schönen Tag verbringen kann. Der Platja de Can Pere Antoni beispielsweise ist nur einen Steinwurf vom Zentrum von Palma de Mallorca entfernt, aber es gibt auch mehrere Strände außerhalb der Stadt. In der Stadt können Sie die Terrasse der Plaza Mayor genießen, die dem gleichnamigen Platz in Madrid nachempfunden ist, und die Kathedrale La Seu bewundern. Die Kathedrale stammt aus dem 13. Jahrhundert, wurde aber im Laufe der Jahre mehrfach renoviert. An der Restaurierung war unter anderem Gaudi beteiligt.

Auch außerhalb von Palma de Mallorca können Sie während Ihres Wohnmobilurlaubs auf der Insel viel erleben. Das Schloss von Bellver beispielsweise ist wegen seiner runden Form ein besonderes Schloss. In der Vergangenheit diente sie als Residenz für Könige, aber auch als Gefängnis. Jetzt können Sie im historischen Museum alles über die Geschichte Mallorcas erfahren. Unter anderem gibt es archäologische Funde von der Insel zu bewundern.

Die Bergkette Serra de Tramuntana ist ebenfalls ein Muss. Seit 2011 steht dieses Gebiet auf der Liste des UNESCO-Welterbes, und das aus gutem Grund! Sie können schöne Spaziergänge durch ein Gebiet machen, das durch ein Bewässerungssystem der Araber entstanden ist, das die Obstgärten mit ausreichend Wasser versorgte. Das System besteht seit dem 13. Jahrhundert und wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach geändert. Einige Systeme sind auch heute noch im Einsatz.

In Barcelona können Sie die Fähre nach Palma de Mallorca nehmen. Auf Mallorca können Sie im Finca Hotel Son Pou übernachten.

Wird Spanien Ihr Ziel für den Winter sein? Diese Orte in Spanien, Portugal, Italien und Frankreich sind sehr zu empfehlen, um die kalten Wintermonate zu verbringen!
Insel Besuch Wohnmobil
- Auf Mallorca finden Sie eine gelungene Kombination aus Stadt und Natur. 

Gotland, Schweden

Willkommen auf Gotland, einem der Juwelen des Landes, wo man das wahre Schweden kennenlernen kann. Sie erfahren alles über die Wikinger und besuchen einige der schönsten Küstenregionen auf einer Wohnmobilreise. Kommen Ihnen einige Teile der Insel bekannt vor? Vielleicht, denn Pipi Langstrumpf wurde hier gefilmt!

Visby ist die größte und wichtigste Stadt der Insel. Sie kommen hier mit der Fähre an. Seit 1955 steht die Stadt auf der UNESCO-Liste des Welterbes, weil sie die am besten erhaltene Handelsstadt Nordeuropas ist. Sie werden auf viele schöne alte Gebäude stoßen. Die Stadt ist von einer historischen Stadtmauer umgeben, die Sie bei einem Stadtrundgang bewundern können. Wenn Sie mehr über die Geschichte der Insel erfahren möchten, können Sie das Gotland-Museum besuchen. Hier können Sie unter anderem etwas über die Wikinger erfahren. Unter ihnen entwickelte sich Gotland zu einer großen Handelsstadt. Das zeigen unter anderem die Münzen aus verschiedenen Ländern, die dort gefunden wurden.

Sie können auch einen schönen Spaziergang entlang der Küste von Gotland machen. Sie können zum Beispiel entlang der Küste spazieren gehen und die besonderen Skulpturen betrachten. In den Sommermonaten können Sie ein erfrischendes Bad im Meer nehmen.

Von Nynäshamn und Oscarshamn aus fahren Fähren nach Visby. Auf Gotland können Sie in der Wohnmobilstellplatze Tofta Beach übernachten.

Insel Wohnmobil Besuch
- Im Gotland-Museum können Sie u. a. historischen skandinavischen Schmuck bewundern. 
Besuchen Sie noch mehr schöne Orte auf Ihrer Wohnmobiltour durch Skandinavien. Sie können sich nicht zwischen einer Abenteuerreise in der Natur oder einer Städtereise entscheiden? An diesen vier Orten können Sie Stadt und Natur problemlos miteinander verbinden.

Image
Image

Neueste Artikel