fbpx
halloween Wohnmobil

6 Orte, die man an Halloween mit dem Wohnmobil besuchen kann

Halloween, der Vorabend von Allerheiligen, steht wieder vor der Tür! Es gibt viele Orte, die man an Halloween besuchen kann. Machen Sie zum Beispiel eine besondere Wanderung auf dem Caminito del Rey in Spanien und entdecken Sie die Legenden des Schwarzwaldes. Oder besuchen Sie die so genannten "Geisterdörfer" in Groningen und Antwerpen, die näher an Ihrem Wohnort liegen. Diese Orte gehören zu den schönsten, die man an Halloween mit dem Wohnmobil besuchen kann.  

1. Geisterdörfer, die Niederlande und Belgien

In den Niederlanden und Belgien gibt es mehrere "Geisterdörfer". Diese Dörfer sind völlig menschenleer, aber vollständig eingerichtet. Hier könnte es leicht spuken! In den Niederlanden ist ein Besuch der Marnehuizen in Groningen ein Muss. Dies ist das größte militärische Übungsdorf in den Niederlanden. Niemand lebt hier, aber es sieht sehr real aus: Die Straßen sind mit Mülltonnen und Autos übersät, und es gibt auch Geschäfte und eine Schule. Es ist sehr bizarr, ein so leeres Dorf zu sehen! Da es sich um einen Truppenübungsplatz handelt, dürfen Sie diesen nicht betreten. Es gibt jedoch einen Wanderweg entlang des Geländes, so dass Sie einen Blick auf dieses besondere Dorf werfen können!

Das belgische Geisterdorf Doel in der Nähe von Antwerpen ist ebenfalls etwas ganz Besonderes. Früher war es ein blühendes Industriedorf, aber das änderte sich Ende der 1960er Jahre, als Pläne zum Ausbau des Antwerpener Hafens gemacht wurden. Im Laufe der Jahre wurde das Dorf immer leerer. Heute leben dort nur noch etwa 20 Einwohner, während es vor der Entleerung des Dorfes noch fast 1300 waren. Im Dorf gibt es viele leer stehende Häuser, die mit Graffiti besprüht wurden. Hier und da sind auch lose Gegenstände auf der Straße zu finden. Es ist nicht erlaubt, die Häuser zu betreten, aber selbst von außen sieht dieses Dorf gruselig aus! Das macht es zu einem perfekten Ziel für ein Wohnmobil während Halloween.

In der Nähe von Marnehuizen können Sie u. a. in Lauwersoog übernachten. Bei einem Besuch in Doel können Sie in Antwerpen übernachten.

2. Der Schwarzwald, Deutschland

Der Schwarzwald steckt voller Mythen und Legenden und ist daher der perfekte Ort, um ihn mit dem Wohnmobil zu Halloween zu besuchen. So soll der Mummelsee die Heimat von Wassernymphen sein, die den Dorfbewohnern bei der täglichen Arbeit helfen. Verschiedene Mythen besagen, dass Wassernymphen zum Schutz von Flüssen, Seen und anderen Wasserquellen beitragen. Auf dem Fremersberg gab es auch ein Kloster, in dem die Mönche Geister einfingen und in sogenannte Poltergeistgräber legten. Und das sind nur einige der vielen Mythen und Legenden, die sich um diese Gegend ranken! Auch die vielen Schlösser und Täler in der Umgebung sorgen dafür, dass man sich wie in einem Märchen vorkommt.

Bei Ihrem Besuch im Schwarzwald mit dem Wohnmobil können Sie die schönsten Herbstspaziergänge und Radtouren von Ihrem Wohnmobil aus unternehmen. Darüber hinaus gibt es in der Region zahlreiche reizvolle Dörfer und Städte wie Freiburg, die einen guten Ausgangspunkt für die Erkundung der Natur darstellen. Hier sind unter anderem die mittelalterlichen Stadttürme zu bewundern.

Im Schwarzwald können Sie beim Bauern auf dem Wohnmobilstellplatz Wanglerhof übernachten.

Die Märchenstraße führt Sie auch in einen zauberhaften Teil Deutschlands. Bei dieser Camper-Tour werden verschiedene Märchen buchstäblich zum Leben erweckt! Außerdem erfahren Sie alles über die Brüder Grimm. Lesen Sie hier alles über die Highlights der Route.

Halloween-Reise mit dem Wohnmobil
- Im Schwarzwald begeben Sie sich auf die Suche nach den schönsten Mythen und Legenden. 

3. Viadukt von Millau, Frankreich

Das Viadukt von Millau führt über den Fluss Tarn in der Nähe von Millau in Frankreich. Mit 343 Metern ist dies die höchste Brücke Europas, sie ist sogar höher als der Eiffelturm! Sie sollten also keine Höhenangst haben, wenn Sie über die Brücke fahren, was sie zu einem echten Ort für Wagemutige macht! Der Bau begann Ende 2001 und wurde 2004 in Betrieb genommen. Sie können ihn nicht nur mit dem Wohnmobil befahren, sondern auch ein Kanu mieten, um unter ihm hindurchzufahren. An der Brücke gibt es auch ein Besucherzentrum, in dem Sie alles über die Entwicklung des Viadukts erfahren können. Von hier aus haben Sie auch einen tollen Blick auf das beeindruckende Bauwerk!

Wenn Sie sich das Viadukt aus der Nähe ansehen möchten, können Sie dies an der Haltestelle l'Aire de Vision an der Causse de Brocuéjouls und im Dorf Payre tun. Payre ist vor allem für seine ungewöhnlichen Höhlenwohnungen bekannt. Außerdem ist die Gorges du Tarn, eine wunderschöne Schlucht, nicht weit von Millau entfernt. Hier und in der übrigen Gegend um Millau können Sie während Ihrer Wohnmobilreise wandern!

In Millau verbringen Sie die Nacht auf dem Camping-Car Park Millau.

Halloween-Reise mit dem Wohnmobil
- Das Viadukt von Millau ist sogar höher als der Eiffelturm.

4. Ben Nevis, Schottland

Fort William liegt am Fuße des Ben Nevis und wird nicht umsonst die Outdoor-Hauptstadt von Schottland genannt. Hier kann man herrliche Wanderungen unternehmen, auch auf den Gipfel des Ben Nevis. Mit 1344 Metern ist dies der höchste Berg Großbritanniens. Nehmen Sie sich also am besten einen ganzen Tag Zeit für Ihren Aufstieg! Der Aufstieg ist als leicht bekannt, da es einen breiten Fußweg gibt, so dass er auch für Anfänger machbar ist.

Neben zahlreichen Wanderungen durch die zerklüftete Umgebung beherbergt Fort William auch die Überreste eines alten Forts, das dem Ort seinen Namen gab, und das West Highland Museum. Hier können Sie alles über die Geschichte von Fort William, die Jakobiten und das Leben in den schottischen Highlands erfahren.

Wenn Sie den Ben Nevis besuchen möchten, übernachten Sie am Loch Katrine in Callander.

5. Caminito del Rey, Spanien

Der Caminito del Rey, übersetzt der Königsweg, ist eine spannende Wanderroute im Süden Spaniens. Hier wandern Sie oberhalb der Schlucht Desfiladero de los Gaitanes auf einer schmalen Holzplattform! Früher war dieser Weg als einer der gefährlichsten Wanderwege der Welt bekannt, aber heute kann man diese Route auf eigene Faust begehen. Seit 2015 ist der Wanderweg restauriert und für Besucher geöffnet. Früher haben sich auch einige Wagemutige an diesem Weg versucht, was aber leider nicht immer gut ausgegangen ist. Dank des breiten Weges, der Verankerungen und der Handläufe können Sie die Strecke nun sicher begehen. Die Strecke ist insgesamt etwa 7,7 Kilometer lang und liegt auf einer Höhe von 100 Metern. An einigen Stellen können die Wagemutigen in die Tiefe blicken, denn auf der Strecke sind regelmäßig Glasplatten angebracht, durch die man direkt in die Schlucht hinunterschauen kann.

Um den Caminito del Rey zu besuchen, übernachten Sie in El Chorro im Casa la Paz.

Halloween-Reise mit dem Wohnmobil
- Der Caminito del Rey galt früher als einer der gefährlichsten Wanderwege der Welt. 

6. Die Menhire von Carnac, Frankreich

In der Nähe der französischen Stadt Carnac findet man bis zu 3000 Menhire, große Steine aus der Steinzeit. Die Menhire sind über verschiedene Orte in der Umgebung von Carnac verteilt. Die beeindruckenden Steine stehen hier schon seit etwa 5000 bis 3000 v. Chr. Wie es den Menschen damals gelang, die Steine zu bewegen, ist bis heute ein Rätsel. Auch die Funktion der Steine ist unbekannt. Es wird vermutet, dass die Steine mit dem Stand der Sonne und des Mondes zu tun haben oder dass es sich um eine Art Kalender handelt. Sie können die Menhire bei einem Spaziergang entlang der verschiedenen Standorte während Ihrer Wohnmobilreise bewundern.

Wenn Sie noch mehr Geschichte in Carnac bewundern wollen, können Sie dies im Musée de Préhistoire Carnac tun. Hier können Sie mehrere schöne archäologische Ausgrabungen bewundern.

In Carnac verbringen Sie die Nacht auf dem Wohnmobilstellplatz Menhirs Nord.

Möchten Sie auch viele Reiseinspirationen für Ihre nächste Wohnmobilreise in Ihrer Mailbox haben? Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

Image
Image

Neueste Artikel